Industrielle Filtertechnik Validus

Starke Filteranlagen aus dem Teutoburger Wald

  • individuelle, bedarfsgerechte Planung
  • Systembauweise im Baukastenprinzip
  • hohe Betriebssicherheit durch geprüfte Qualitätsbausteine
  • geringe Betriebskosten aufgrund wegweisender Technik
  • brand- und explosionsgeprüft für Ihre Sicherheit

Sie haben Fragen
zu diesem Produkt?

Beschreibung

Vielfältig und flexibel für den zukunfssicheren Absaugbetrieb

Der Fokus industrieller Filteranlagen liegt heute auf einem leisen und energiesparenden Anlagenbetrieb. Der Bedarf an Schallschutzsystemen zur Minderung der Lärmimmission sowie an Wärmeerhaltungsmaßnahmen zur Optimierung der Energiebilanz steigt. Eine intelligente Steuerungstechnik, verbunden mit hochwertiger Hardware, erreicht zudem eine erhebliche Reduzierung der Betriebskosten und bietet höchste Funktionssicherheit.

Eine bedarfsgerechte Anlagenplanung ist Voraussetzung für die Investition in eine optimale Absaugleistung bei minimalen Betriebskosten. Zum Beispiel führt die produktbezogene Auswahl der Filterstoffe sowie ihre optimal bemessene Filterflächenbelastung zu längeren Standzeiten.

Für Ihre Betriebssicherheit zielen wir langfristig auf die effiziente Erfassung und Filterung der abgesaugten Luftmenge ab, die sich positiv auf die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter sowie die Umwelt auswirkt.

Im Folgenden haben wir Ihnen sehr detailliert den Aufbau unserer Validus Filtertechnik beschrieben. Entdecken Sie alle Besonderheiten zusammengefasst unter dem Punkt "Weitere Pluspunkte" und laden Sie sich gerne unsere Produktbroschüre unter "Downloads" als PDF-Datei herunter.

Bei auftretenden Fragen zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Filteraufbau

Der Ventilatorenraum
Der Ventilator erzeugt die geplante Luftleistung für die Absaugung und ist das Herzstück der Filteranlage. Sie werden entweder reinluftseitig oder rohluftseitig zur pneumatischen Späneförderung eingesetzt. Durch den reinluftseitigen Einbau im Ventilatorenraum schützen wir ihn vor witterungsbedingten Einflüssen. Das erhöht ihre Betriebssicherheit und verlängert gleichzeitig die Lebensdauer. Zusätzlich kann der Ventilatorenraum durch Maßnahmen gegen Lärmimmission und Wärmeverluste ausgestattet werden. Der geringe Energiebedarf ist auf moderne Hocheffizienzmotoren zurückzuführen. Für den maximalen Wirkungsgrad werden Schuko Ventilatoren für jede Anlage individuell gefertigt.


Der Reinluftraum
In der Anlagenkonzeption einer Unterdruck-Filteranlage dient der Reinraum als Verbindung zwischen Filter- und Ventilatorenraum. Bei einer im Überdruck betriebenen Filteranlage bildet er den oberen Abschluss der Gesamtanlage. In beiden Fällen nimmt der Reinluftraum die gereinigte Luftmenge auf und gibt sie zielgerichtet an die Ventilatoren oder den angeschlossenen Rückluft- / Abluftkanal weiter. Zusatzkomponenten der Filterreinigung finden hierin ihren Platz. Große Wartungstüren ermöglichen den einfachen Zugang im Wartungsfall.


Der Filterschlauchraum
Im Filterschlauchraum werden die schlauchförmigen Filter an einem sogenannten Wabenblech senkrecht aufgehängt. Der staubbelastete Luftstrom steigt vom Expansionsraum in den Filterschlauchraum auf und wird mittels der Filterschläuche ausgefiltert. Die Staubpartikel bleiben an den Filtern haften und werden durch die Filterabreinigung wieder abgeschieden.


Der Expansionsraum
Über die angeschlossene Absaugrohrleitung tritt hier das Luft-Späne-Staub-Gemisch in die Filteranlage ein. Durch sein großes Volumen dient dieser Raum als erster Grobabscheider. Der Luftstrom wird beruhigt, sodass schwere Teilchen direkt nach unten absinken. Leichtere Staubpartikel steigen mit dem Luftstrom in den Filterschlauchraum auf.


Der Filterunterbau
Der Filterunterbau kann als Sammeleinrichtung für die abgeschiedenen und ausgefilterten Staub- und Spänepartikel bezeichnet werden. Durch eine Vielzahl an Variationsmöglichkeiten lassen sich hier die unterschiedlichsten Späneaustragungsvarianten realisieren. Von der Zwischenlagerung des Materials in Sammelbehältern zur manuellen Entleerung, bis zur vollautomatischen Materialaustragung mit Rührwerk, Schnecke und Zellenradschleuse sind individuelle Aufgaben im Standard möglich. Mit einer hochwertigen Ketten- oder Schubbodenaustragung lassen sich selbst sehr große Spänemengen lagern und an nachgeschaltete Entsorgungssysteme übergeben.

Baukastensystem

Validus Filteranlagen wachsen mit Ihren Anforderungen

Örtliche Gegebenheiten erfordern Flexibilität und Individualismus. Das Schuko Baukastensystem zeichnet sich durch seine enorme Vielfältigkeit aus: Vom Einzel- bis zum Reihenfilter sind sämtliche Kombinationsmöglichkeiten standardmäßig lieferbar.

Die abzusaugende Luft- und Materialmenge sowie deren Art  bestimmen die notwendige Größe der Filteranlage und ihrer Filterfläche. Mit dem Solo-Filterelement oder einer Kombination aus Antriebs-, Zwischen-, Kombi- und Endelement lassen sich Validus Filteranlagen systematisch zusammensetzen.

Luftleistungen von 8.000 m³/h bis über 300.000 m³/h können standardisiert installiert werden.

Unsere vollautomatische Blechverarbeitung garantiert eine gleichbleibende hohe Qualität und Passgenauigkeit sämtlicher Anlagenteile. Vibrationen und unnötige Laufgeräusche werden dadurch enorm verringert.

Validus Filteranlagen sind modular aufgebaut und sind dadurch jederzeit Ihren Bedürfnissen anpass- und erweiterbar – sie wachsen mit Ihren Aufgaben. Auch für spezielle Lösungen und Sonderanwendungen ist unsere Fertigung bestens vorbereitet.


Solo-Element
Aus einem Element besteht unser Filter vom Typ Validus-Solo. Solo-Elemente können mit den verschiedensten Späneaustragungs- und Entsorgungsmöglichkeiten ausgestattet werden.


Antriebs-Element
Ein Antriebs-Element ist immer dann notwendig, wenn mindestens zwei Filterelemente benötigt werden. An ihm ist der Antrieb für die notwendige Kettenaustragung sowie die zur Austragung benötigte Zellenrad-schleuse installiert.


Zwischen-Element(e)
Ein Zwischen-Element wird gewählt, wenn mindestens drei Filterelemente benötigt werden. Es wird zwischen dem Antriebs- und Endelement installiert. Bei größeren Filteranlagen werden mehrere Zwischenelemente aneinandergereiht eingesetzt, auch in Kombination mit dem Kombi-Element.


Kombi-Element
Das Kombi-Element hat eine zusätzliche Einblassektion zum Anschluss der Absaugrohrleitungen an das Filtergehäuse. Es dient bei Reihenfiltern der gleichmäßigen Verteilung des abgesaugten Luft-Späne-Staubgemisches im Filtergehäuse und reduziert die Verschmutzung der Filterschläuche.
Ein Kombi-Element kann auch als End-Element eingesetzt werden (siehe Foto).


End-Element
Das End-Element wird ebenfalls benötigt, wenn mindestens zwei Filterelemente installiert werden. In ihm wird zum Beispiel die Umlenkrolle für die Kettenaustragung montiert.

Späneaustragung

Die Menge des abgesaugten Materials sowie die weitere Verarbeitung bzw. der Transport bestimmen die Lösung für die Späneaustragung und –entsorgung. Validus Filteranlagen bieten vielfältige Möglichkeiten mit erheblichem Energiespareffekt. Bei Solo-Elementen wird mit verschiedenen Unterbautypen gearbeitet.

Bei zwei oder mehr Elementen wird immer eine Kettenaustragung oder ein Schubboden eingesetzt. Hier wird das Material, das sich am Boden der Filteranlage absetzt, bis zu einer ATEX-Zellenradschleuse gefördert und ausgeschleust.


Entsorgung in Spänefangsäcke
über Absackeinrichtung mit drei Spänesammeltonnen und eingelegten Spänefangsäcken


Entsorgung in BigBag(s)
über Zellenradschleuse mit Schrägrohr-/ oder Quer-Schneckenförderung


Entsorgung in einen Sulo- oder Normcontainer

  • über Zellenradschleuse mit Schrägrohr-/ oder Quer-Schneckenförderung
  • mit Untergestell über Zellenradschleuse und Fallschacht

Entsorgung in einen großen Spänecontainer
über nachgeschalteten Transportventilator, der das ausgetragene Material in den Container einbläst. Hier herrscht ein leichter Überdruck. Über eine Ringleitung zurück zum Transportventilator wird dieser entlastet.


Entsorgung mit Brikettierpresse
über Spänesammelbehälter mit Rührwerk und Schneckenförderung


Entsorgung in ein Spänesilo
über nachgeschalteten Transportventilator, der das Material auf das Silo fördert. Die Silobeschickung muss nach Vorschrift drucklos erfolgen. Daher wird ein weiterer kleiner Filter notwendig, z.B. unser Vacomat N-1000 oder ein Zyklonfilter TWISTER. Dieser Filter wird auf das Silo gestellt und trägt das Material drucklos über eine ATEX Zellenradschleuse in das Silo ein.

Weitere Pluspunkte

  • Verschiedene bedarfsgerechte Entsorgungslösungen, wie z.B. in Spänesammeltonnen, BigBags, Sulo- / Normcontainer, Späneeinblascontainer, Brikettierpresse oder Silobeschickung.
  • Vier erprobte Lösungen für die effiziente und schonende Filterschlauchabreinigung.
  • Außen beaufschlagte Filterschläuche verhindern Materialbrücken und lassen sich leicht abreinigen.
  • Bei Bedarf mit patentierten SchukoCone® Filterschläuchen erhältlich, die für noch mehr Filterfläche bei gleichem Platzbedarf sorgen (besonders für feinste Stäube empfohlen).
  • Das geprüfte Filtermaterial garantiert einen sauberen und sicheren Rückluftbetrieb.
  • Die sehr große Filterfläche pro Element sorgt für eine geringe Filterflächenbelastung und lange Haltbarkeit der Filterschläuche.
  • Selbstverständlich berücksichtigen wir sämtliche Brandschutzanforderungen.
  • Die geprüfte Druckstoßfestigkeit von 20.000 PA verspricht höchste Sicherheit im Explosionsfall. Wir leisten deutlich mehr: Für Sonderanwendungen ist eine geprüfte Druckstoßfestigkeit von 30.000 PA möglich!
  • Die ebenfalls geprüften Explosionstüren mit Flammfrontabweisern ermöglichen eine sichere und zielgerichtete Druckentlastung.
  • Sicherheitspositionsendschalter überwachen die gesamte Anlage und schalten sie im Notfall ab.
  • Höchste Materialqualität aufgrund vollverzinkter und gehärteter Gehäuseteile aus Stahlblech, das wetterbeständig und damit sehr langlebig ist.
  • Panelen sind zur Schall- und Wärmedämmung erhältlich, die sich auch nachträglich anbringen lassen.
  • Der energieeffiziente Anlagenbetrieb hängt von vielen Faktoren ab.
  • Die hochmoderne Steuerungstechnik ermöglicht eine vernetzte und automatisierte Anlagensteuerung.
  • Für geringe Transportkosten sorgt unser symmetrischer Filteraufbau mit standardisierten Maßen.
  • Für die schnelle Montage sind Validus Filteranlagen in vormontiertem Zustand erhältlich, sodass die Montage vor Ort zeitsparend durchgeführt werden kann.
  • Wenn sich Ihr Maschinenpark verändert, sind Validus Filteranlagen durch das Baukastensystem flexibel erweiterbar.
  • Die leichte Zugänglichkeit von Schmierstellen und die großen Wartungstüren mit Sichtfenstern reduzieren den Wartungsaufwand und senken die Wartungskosten.

Montage & Lieferumfang

Der Lieferumfang Ihrer Filteranlage hängt von der individuellen Anlagengröße und Ausstattung ab. Im Zuge der Projektabwicklung werden alle Details geklärt und in einem Pflichtenheft zusammengefasst. Die Dauer der Montage hängt vom Anlagenumfang ab. Einzelne Filterelemente können auch vormontiert geordert werden, um so die Zeit für die Installation erheblich zu verkürzen.

Für die Anlieferung Ihrer neuen Filteranlage sind verschiedene bauseitige Vorkehrungen zu treffen, wie z.B. ein tragfähiges Fundament, Wand- und/oder Deckendurchbrüche, Druckluftanschluss oder ähnliches. Sämtliche Details werden im Vorherein genauestens besprochen, damit der Ablauf reibungslos funktioniert.

Die Lieferung wird entweder durch uns selbst, oder aber durch langjährige Speditionspartner übernommen.

Für den reibungslosen Aufbau steht Ihnen ein kompetentes und erfahrenes Schuko Montageteam zur Verfügung. Um Produktionsausfälle zu vermeiden, während wir ggf. Ihre bestehende Absaugung abbauen, stellen wir Ihnen gerne entsprechende Leihgeräte zur Verfügung, die Ihren Maschinenpark vorübergehend versorgen. Selbst die Wochenendmontage ist unter gewissen Umständen möglich.

Folgende Produkte könnten Sie auch interessieren:

Haben Sie weitere Fragen zu einem Produkt?

Rufen Sie unseren Produktberater unter +49 (0) 5424 - 8 06 - 0 an oder kontaktieren Sie uns über das nachfolgende Formular. Ein Mitarbeiter von Schuko besucht Sie nur dann, wenn Sie es ausdrücklich wünschen und vermerkt haben.

Absender:
Spezielle Fragen:
Eingaben mit * sind notwendig, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können.
Abschicken: