Industrieventilatoren

Das Herz unserer Absauganlagen

  • Radialventilatoren in geschweißter Industrieausführung
  • besonders für die pneumatische Förderung von Stäuben und Spänen geeignet
  • druckdichte, verschweißte Gehäuse für die rohluft- oder reinluftseitige Absaugung einsetzbar
  • in schallgedämmter Ausführung erhältlich
  • hochwirksame Laufräder aus eigener Entwicklung und Produktion
  • made in Germany mit deutschen Motoren

Sie haben Fragen zu diesem Produkt?

Beschreibung

Als Leistungszentrum einer Absauganlage bestimmen die Ventilatoren deren Wirksamkeit und Betriebskosten. Ventilatoren von Schuko sind speziell für die pneumatische Förderung von Stäuben und Spänen, wie sie zum Beispiel in der Holz-, Papier- und Kunststoffverarbeitung anfallen, geeignet. In geschweißter Industrieausführung sind sie für den langjährigen Betrieb ausgelegt, werden selbst entwickelt und individuell produziert - "made in Germany" mit deutschen Motoren.

Bei einem sogenannten Radialventilator wird eine größere Druckerhöhung bei gleicher Luftmenge erzeugt. Die Luft wird dabei parallel zur Antriebsachse des Radialventilators angesaugt und durch die Rotation des Laufrades um 90° umgelenkt und radial ausgeblasen.

Unsere Laufräder aus eigener Fertigung verfügen über höchste Wirkungsgrade und bilden die Grundlage für eine optimale Energienutzung.

Es werden zwei Arten von Ventilatoren-Laufrädern unterschieden:

  • offene Laufräder für den Materialtransport bzw. für rohluftseitig eingesetzte Ventilatoren
    Sie erreichen Wirkungsgrade zwischen 50 und 62 %.
  • geschlossene Laufräder für den Transport von Stäuben oder reinluftseitig angeordnete Ventilatoren
    Sie erreichen Wirkungsgrade zwischen 78 und 82 %.

weitere Pluspunkte

  • Die eigene Herstellung ermöglicht individuelle Anpassungsmöglichkeiten für eine optimale Abstimmung des Ventilators hinsichtlich Einsatzzweck und Absaugaufgabe.
  • Eine intelligente Systembauweise ermöglicht schnelle Fertigungs- und Lieferzeiten, damit Ihre Anlage zeitnah zur Verfügung steht.
  • Verschiedene Gehäusepositionen sind lieferbar.
  • Die druckdichten, verschweißten Gehäuse sind für den Unterdruck- und Überdruckbetrieb von Filteranlagen geeignet.
  • Durch die Auswahl unterschiedlicher Laufräder können Schuko Ventilatoren reinluft- oder rohluftseitig eingesetzt werden.
  • In Leichtbau oder geschweißter Industrieausführung gefertigt:
    - bei reinem Lufttransport können Gewicht gespart und damit Materialkosten gesenkt werden.
    - bei Materialtransport besonders robust und langlebig für einen störungsfreien Absaugbetrieb.
  • Wahlweise verzinkt oder lackiert lieferbar.
  • Statisch und dynamisch gewuchtete Stahllaufräder nach ISO 14694 für einen verschleißarmen und vibrationsfreien Lauf.
  • Verstärkte Ventilatorenlaufräder sorgen bei starkem Materialtransport für lange Standzeiten und einen störungsfreien Absaugbetrieb.
  • Leichte Umbaumöglichkeit, so muss kein neuer Ventilator gekauft werden, wenn sich Leistungsdaten ändern sollen.
  • Schallgedämmte Ventilatoren innerhalb einer Schalldämmkapsel sind besonders leise. Weitere Schalldämmlösungen auf Anfrage erhältlich.
  • Für den Bereich der Papierverarbeitung hat Schuko eine spezielle Ventilatorenbaureihe, sogenannte "Zerreißventilatoren" entwickelt.
  • Alle Ventilatoren werden vor Auslieferung von uns in ihrer Leistung geprüft, so können Sie sicher gehen, dass der Ventilator die Leistung erbringt, die Sie für Ihre Anlage benötigen.
  • Jeder Ventilator durchläuft in unserem Haus einen Sicherheitstest, wobei bis zur doppelten Drehzahl getestet wird, so garantieren wir Ihnen die Sicherheit Ihres Ventilators.

Energiespartipps Ventilatoren

Zu den größten Stromfressern in einer Absauganlage gehören die Absaugventilatoren. Aus diesem Grund kann es lohnend sein sich die bestehenden Ventilatoren in einer Absauganlage hinsichtlich des Energieverbrauchs einmal genauer anzusehen. Schuko Ventilatoren und Laufräder werden auf den werkseigenen Prüfständen kontinuierlich optimiert, um die elektrische Leistung möglichst effektiv in lufttechnische Daten umzusetzen.


Einsparpotential Ventilatorenlaufräder:

Prüfen Sie in ihrem Betrieb die eingesetzten Laufräder auf Verschleiß und Flügelform. Ventilatorenlaufräder mit Laufradflügeln aus Kunststoff sollten in diesem Zusammenhang genau unter die Lupe genommen werden. Im Laufe der Jahre waschen diese Kunststoffflügel aus und der Wirkungsgrad lässt nach. Ein Austausch gegen neue Flügel oder ggf. sogar ein Austausch gegen ein modernes Ventilatorlaufrad aus Stahl mit gekrümmten Flügeln kann den Wirkungsgrad ihres Absaugventilators ohne großen Aufwand um 5 bis 10% anheben.


Einsparpotential Absperrschieber:

Absauganlagen sind i.d.R. nicht auf das gleichzeitige Absaugen aller Bearbeitungsmaschinen ausgelegt. Bearbeitungsmaschinen an denen nicht gearbeitet wird, werden daher mit Schieberelementen vom Rohrleitungssystem getrennt.

Machen Sie Ihren Mitarbeitern bewusst, dass geöffnete Schieber an nicht genutzten Maschinen unnötig Energie verbrauchen. Diese verfahrenstechnische Maßnahme kann den Energieverbrauch ohne Neuinvestitionen spürbar absenken. Je mehr Luft ein Ventilator fördern muss, umso höher ist die Stromaufnahme in Ampere.

Alternativ können die Bearbeitungsmaschinen auch mit automatischen Energiesparschiebern nachgerüstet werden (siehe Foto), die nur dann geöffnet sind, wenn an der Maschine auch gearbeitet wird.


Einsparpotential Laufzeiten:

Die Anlaufströme von Ventilatoren können bis zum 5-fachen des Nennstromes des Antriebsmotors ansteigen. Bei häufigem Ein- und Ausschalten wird daher das Stromnetz und auch der Antriebsmotor unnötig belastet. Diese Anlaufspitzen können durch das Einstellen einer Mindestlaufzeit vermieden werden. Sprechen Sie mit Ihrem Elektroinstallateur oder direkt mit Schuko.

Auch Transportanlagen zur Beschickung von Spänesilos oder Spänecontainer können in diesem Zusammenhang überprüft werden. Viele Anlagen sind technisch durchaus in der Lage eine gewisse Menge an Material zu speichern. In diesem Fall ist es nicht notwendig Transportventilatoren den ganzen Tag zu betreiben. Eine Taktung kann hier sinnvoll sein. Wichtig ist aber, dass der Materialanfall bekannt ist und keine großen Spitzen aufweist.

Diese Anpassungen müssen sehr behutsam vorgenommen und genau auf die Anlage abgestimmt sein. Nicht korrekte Taktzeiten können Materialansammlungen in der Anlage verursachen und sie verstopfen. Ihr Schuko-Fachberater steht Ihnen gerne mit Tipps zur Seite.


Einsparpotential Leistungsanpassung:

Die Leistungsanpassung einer Absauganlage ist ein grundlegender Gedanke um Energie zu sparen. Dabei soll natürlich nicht auf die Leistungsfähigkeit verzichtet werden.

Das Schuko Kaskaden-System ermöglicht eine optimale Leistungsregelung und -anpassung der Absauganlage an den tatsächlich benötigten Luftbedarf. Hierbei kommen mehrere Einzelventilatoren zum Einsatz, die bedarfsabhängig zugeschaltet bzw. abgeschaltet werden können. So kann immer, selbst bei einer kleinen Luftmenge, die maximale Druckerhöhung erzeugt werden.


Hinweise für Ersatzlieferungen:

Bitte beachten Sie, dass die Motorenhersteller nach dem 16.06.2011 gemäß der MEPS (European Minimum Energy Performance Standard) nur noch Antriebsmotoren in den Verkehr bringen dürfen, die einer Effizienzklasse entsprechen. Motoren, die jedoch bei Lieferanten oder Zwischenhändlern noch am Lager liegen, gelten bereits in Verkehr gebracht und dürfen demzufolge auch noch an Endverbraucher verkauft werden. Achten Sie daher bei Ersatzlieferungen auf die Einhaltung der aktuell vorgeschriebenen Effizienzklasse (ab 2017: IE3 für Leistungen ab 0,75 kW bis 375 kW oder IE2-Motor mit Frequenzumrichter).


Planungshinweise bei Neuanschaffungen:

Wie bereits oben beschrieben sind die Wirkungsgrade von offenen und geschlossenen Ventilatorenlaufräder sehr unterschiedlich. Werden die Ventilatoren an Ihrer geplanten Neuanlage reinluftseitig eingesetzt, dann sind geschlossene Laufräder mit einem hohen Wirkungsgrad selbstverständlich.

Aber auch bei rohluftseitigen Absauggruppen an denen überwiegend Bearbeitungsmaschinen mit feinen Materialien (ohne Hobelspäne) anfallen, können nach genauer Prüfung durchaus auch Ventilatoren mit geschlossenen Laufrädern zum Einsatz kommen. Beispielweise wenn CNC-Maschinen oder Schleifmaschinen abgesaugt werden sollen.

Kontrollieren Sie daher Ihre Anlagen regelmäßig und achten Sie bei Neuanschaffungen auf den Stand der aktuellen Technik, um einen unnötigen Energieverbrauch und die damit verbundenen Kosten zu vermeiden.

Rohrquerschnitte und Luftmengen

Ermittlung von Rohrquerschnitten (m²) und Luftmengen (m³/h)

Für die einfache Ermittlung von Rohrquerschnitten und Luftmengen hat Schuko eine Rohrquerschnitts-Tabelle erstellt (siehe unten, auch als PDF-Download). Für die Handhabung möchten wir Ihnen folgende Anwendungsbeispiele aufzeigen:

  • Beispiel 1:
    Gesucht wird die erforderliche Luftmenge zur Absaugung einer Bearbeitungsmaschine mit einem Anschlussdurchmesser von 200 mm. Der Hersteller schreibt eine Luftgeschwindigkeit von 22 m/s im Absaugstutzen vor.
    Gehen Sie in der Spalte "Nennweite" auf 200, von dort in dieser Zeile nach rechts, bis zu der Spalte, in deren Kopfzeile "22" steht. Sie können die Luftgeschwindigkeit direkt ablesen: 2.487 m³/h.
  • Beispiel 2:
    Es soll eine Maschine mit zwei Absaugstutzen von 1 x 120 mm und 1 x 80 mm Ø (Formatkreissäge) angeschlossen werden. Gesucht wird der Durchmesser von dem Hauptrohr, d.h. der Durchmesser, der sich aus der Zusammenführung der beiden Maschinenstutzen ergibt.
    Gehen Sie in der Spalte "Nennweite" auf 80, von dort in die nächste Spalte "Rohrquerschnitt". Sie lesen nun 0,0050. Die Kreisfläche beträgt also 0,0050 m². Für den Durchmesser von 120 mm finden Sie den Wert auf die gleiche Weise, d.h. 0,0113 m².
    Die beiden gefundenen Werte für die Kreisflächen zählen Sie nun zusammen. Aus der Addition ergibt sich 0,0163 m². Mit diesem Ergebnis gehen Sie wieder in die Spalte "Rohrquerschnitt" und sehen, dass zu 0,0163 kein direkter Wert zugeordnet werden kann. Der nächste Wert ist 0,0154 für einen Durchmesser von 140 mm. Der Durchmesser wird mit 140 mm gewählt.
  • Beispiel 3:
    Maschinenhersteller A verlangt im Absaugstutzen von 250 mm Ø einen Volumenstrom (luftmenge) von 5.829 m³/h. Sie möchten wissen, welcher Luftgeschwindigkeit dieses Entspricht, da Maschinenhersteller B 28 m/s im Absaugstutzen wünscht.
    Gehen Sie in der Spalte "Nennweite" auf 250 mm Ø, von dort in dieser Zeile bis zu dem Wert von 5.829 und dann nach oben in die Kopfzeile. Sie sehen, dass 5.829 m³/h einer Luftgeschwindigkeit von genau 33 m/s entsprechen. Maschine A erfordert demnach eine höhere Luftgeschwindigkeit als Maschine B. 28 m/s in einem Absaugstutzen von 250 mm entsprechen 4.946 m³/h.
  • Beispiel 4:
    Eine vorhandene Maschine mit einem Absaugdurchmesser von 250 mm soll gegen eine neue Maschine mit einem Absaugdurchmesser von 300 mm ausgetauscht werden. Der Absaugventilator wird in seiner Leistung der neuen Maschine angepasst, aber die Rohrleitung vom Ventilator zum Silo hat 250 mm Ø und kann nur unter großem technischem Aufwand gegen Ø 300 mm ausgewechselt werden. Die Luftgeschwindigkeit im Absaugstutzen soll 24 m/s betragen, das entspricht 6.104 m³/h. Wie hoch wäre die Luftgeschwindigkeit in der alten Rohrleitung mit 250 mm?
    Gehen Sie in der Spalte "Nennweite" auf 250, von dort in dieser Zeile bis zu dem Wert von 6.104. Sie finden den Wert 6.182 m³/h. Gehen Sie von hier nach oben in die Kopfzeile. Die Luftgeschwindigkeit im 250er Rohr wird annähernd 35 m/s betragen.

technische Daten

Baureihe Anschluss-Ø mm Motorleistung kW Volumenstrom m³/h
S - für Standardmaschinen, Direktantrieb 120 - 500 1,5 - 37 bis 21.200
K - für erhöhten Leistungsbedarf, Keilriemenantrieb 250 - 560 7,50 - 37,00 bis 26.500
TSK - für den Weitertransport von Staub u. Spänen, Keilriemenantrieb 200 - 300 3,00 - 11,00 bis 7.600
KG - für sehr hohe Leistungen, Keilriemenantrieb mit Grundrahmen 300 - 800 22,00 - 110,00 bis 54.000

Downloads

Folgende Produkte könnten Sie auch interessieren:

Haben Sie weitere Fragen zu einem Produkt?

Rufen Sie unseren Produktberater unter +49 (0) 5424 - 8 06 - 0 an oder kontaktieren Sie uns über das nachfolgende Formular. Ein Mitarbeiter von Schuko besucht Sie nur dann, wenn Sie es ausdrücklich wünschen und vermerkt haben.

Absender:
Spezielle Fragen:
Eingaben mit * sind notwendig, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können.
Abschicken: